Information

Neue Artikel
Ketten/Colliers

Entdecken Sie unsere einzigartigen und ausgefallenen Ketten und Colliers. Handgefertigt mit ❤ in Berlin.

Auf handgestrickte Colliers - gefertigt aus einem speziellen Schmuckdraht - hat Marie Engelhardt sich spezialisiert. Diese werden von ihr in einer breiten Farbpalette in liebevoller Fleissarbeit angefertigt. Um Festigkeit und Dehnbarkeit zu ...

Entdecken Sie unsere einzigartigen und ausgefallenen Ketten und Colliers. Handgefertigt mit ❤ in Berlin.

Auf handgestrickte Colliers - gefertigt aus einem speziellen Schmuckdraht - hat Marie Engelhardt sich spezialisiert. Diese werden von ihr in einer breiten Farbpalette in liebevoller Fleissarbeit angefertigt. Um Festigkeit und Dehnbarkeit zu erreichen, werden sie an den Rändern noch einmal verflochten, so dass sich ein dehnbares, wieder zusammenschiebbares, etwas wie gewebt aussehendes Geflecht ergibt. Diese Flexibilität des Kettenbandes bzw. das Fundament der Kette, ermöglicht es der Trägerin, das Strick-Collier mittels Zusammen-Schiebens oder Auseinander-Ziehens mit den Fingern, in seinem gesamten Umfang entweder  zu vergrössern oder zu verkleinern. Dadurch kann das Ketten-Schmuckstück auf Wunsch enger anliegen oder auch tiefer im Dekolletee-Bereich optisch zur Geltung kommen. Die Trägerin der Kette ist also nicht an eine eingeschränkte und vorgegebene Länge gebunden. Ein sehr schöner Effekt entsteht durch das Heranziehen des gestrickten Halsbandes an den Rand eines Pullovers oder den Ausschnitt eines Kleides, deren Farbgebung eine Ähnlichkeit zu der gestrickten Kette aufweist. Es wirkt nun wie ein schmückender Besatz oder je nach Breite des Colliers wie ein dekorativer Kragen, der in Verbindung zum gewählten Kleidungsstück steht. Die Basis des Kettengeflechtes dient als Unterlage für das Arrangement der verschiedenen Dekors, die Marie wie in einem Bild kreiert. Dabei werden ihre gestrickten Geschmeide mit Blüten verziert, wobei diese mit Spezialfarben und feinem Pinselstrich in Handbemalung bevorzugt auf Kautschuk oder Organza aufgetragen werden. Handgefärbte Metallrosen, Glasperlen-Blätter, winzige Perlen, nämlich sogenannte Rocailles, Süsswasserperlen, funkelnde Perlentropfen, kleine Käfer aus Glas oder Keramik, Gemmen und Kameen sowie Trachten-Zierrad aus alten Zeiten, von Marie an besonderen Ecken und auf Festen der alpinen Bergwelt aufgespürt, führen je nach Verzierung und Auswahl der von ihr verwendeten Zubehöre zu einer nostalgisch verspielten Kette, welche ebenso als Dirndl-Collier und Trachtenhalsband, letztere mal ganz anders und sehr ausdrucksvoll interpretiert - und auch als Landhauskette im Vintage-Stil bezaubernd geeignet ist. Applikationen, ursprünglich für die Bluse oder das Jacken-Revers gedacht, finden in diesen Ketten-Einzelstücken einen glanzvollen Mittelpunkt. Die alte Lieblingsbrosche, aber auch das Erbstück mit ideellem Wert, von welchem man sich zuvor niemals trennen mochte, für das man aber auch keine richtige Verwendung hatte, und das deshalb häufig in der Kommode vereinsamt, es darf jetzt wieder im Rampenlicht stehen, weil es nun seinen würdigen Platz auf einem ganz persönlichen Stück, einem sehr individuellen Halsschmuck gefunden hat. Dieser manchmal auch glitzernde Fokus im Mittelpunkt eines besonderen Schmuckstückes, wird als festlicher und anlassbezogener Tagesschmuck und ganz besonders an einem glamourösen Abend eine besondere Augenweide sein. Ein cremefarbener handgestrickter Choker, in dessen Mittelpunkt ein glitzernder Frosch auf einem metallenen Stück Spitze ruht, welches von kupferfarbenen Rosen umgeben ist, könnte die Trägerin in Versuchung führen, dass Fröschlein einfach mal zu küssen, um zu schauen, welche Auswirkung diese Handlung für ihr romantisches Leben hat. Die Entscheidung dieses Schmuckstück als Hochzeitsschmuck auszuwählen liegt nahe. Breite Choker sind Geschmeide, die sehr halsnah und auch üppig liegen können, geeignet für Damen, die es eher prunkvoll lieben, doch auch ein schmales, feines in weissem Schmuckdraht gearbeitet Geflecht durchzogen von weissen Röschen, für diejenigen, die es zarter lieben, auch hierbei wird gerne  der persönliche Farbwunsch der Braut in einer dazu getroffenen näheren Absprache über ihre Hochzeits-Sonderanfertigung erfüllt. Mit besonders ausgesuchten Perlen, diese in klaren und graphischen Formen wie kleine Stäbchen, Röhrchen oder Pfeile, entstehen mit Drahtseide aufgefädelte Ketten, die an den 20-er Jahre-Stil erinnern. Facettenreich in den Farben, teilweise mit schillernden Punkten, Tupfen oder feinen Strichelchen gezeichnet, werden sie im Wechselspiel mit schlichten, glatten oder schillernd geschliffenen Kugelperlen kombiniert. Diese  gefädelten Perlenketten setzen einen schlichten, farbigen Akzent, die so manchem Kleidungsstück den im wahrsten Sinne letzten Schliff oder Pfiff geben werden.

Zum Produkt

Ketten/Colliers  Es gibt 45 Artikel.

pro Seite
Zeige 1 - 12 von 45 Artikeln
Zeige 1 - 12 von 45 Artikeln

Entdecken Sie unsere einzigartigen und ausgefallenen Ketten und Colliers. Handgefertigt mit ❤ in Berlin.

Auf handgestrickte Colliers - gefertigt aus einem speziellen Schmuckdraht - hat Marie Engelhardt sich spezialisiert. Diese werden von ihr in einer breiten Farbpalette in liebevoller Fleissarbeit angefertigt. Um Festigkeit und Dehnbarkeit zu erreichen, werden sie an den Rändern noch einmal verflochten, so dass sich ein dehnbares, wieder zusammenschiebbares, etwas wie gewebt aussehendes Geflecht ergibt. Diese Flexibilität des Kettenbandes bzw. das Fundament der Kette, ermöglicht es der Trägerin, das Strick-Collier mittels Zusammen-Schiebens oder Auseinander-Ziehens mit den Fingern, in seinem gesamten Umfang entweder  zu vergrössern oder zu verkleinern. Dadurch kann das Ketten-Schmuckstück auf Wunsch enger anliegen oder auch tiefer im Dekolletee-Bereich optisch zur Geltung kommen. Die Trägerin der Kette ist also nicht an eine eingeschränkte und vorgegebene Länge gebunden. Ein sehr schöner Effekt entsteht durch das Heranziehen des gestrickten Halsbandes an den Rand eines Pullovers oder den Ausschnitt eines Kleides, deren Farbgebung eine Ähnlichkeit zu der gestrickten Kette aufweist. Es wirkt nun wie ein schmückender Besatz oder je nach Breite des Colliers wie ein dekorativer Kragen, der in Verbindung zum gewählten Kleidungsstück steht. Die Basis des Kettengeflechtes dient als Unterlage für das Arrangement der verschiedenen Dekors, die Marie wie in einem Bild kreiert. Dabei werden ihre gestrickten Geschmeide mit Blüten verziert, wobei diese mit Spezialfarben und feinem Pinselstrich in Handbemalung bevorzugt auf Kautschuk oder Organza aufgetragen werden. Handgefärbte Metallrosen, Glasperlen-Blätter, winzige Perlen, nämlich sogenannte Rocailles, Süsswasserperlen, funkelnde Perlentropfen, kleine Käfer aus Glas oder Keramik, Gemmen und Kameen sowie Trachten-Zierrad aus alten Zeiten, von Marie an besonderen Ecken und auf Festen der alpinen Bergwelt aufgespürt, führen je nach Verzierung und Auswahl der von ihr verwendeten Zubehöre zu einer nostalgisch verspielten Kette, welche ebenso als Dirndl-Collier und Trachtenhalsband, letztere mal ganz anders und sehr ausdrucksvoll interpretiert - und auch als Landhauskette im Vintage-Stil bezaubernd geeignet ist. Applikationen, ursprünglich für die Bluse oder das Jacken-Revers gedacht, finden in diesen Ketten-Einzelstücken einen glanzvollen Mittelpunkt. Die alte Lieblingsbrosche, aber auch das Erbstück mit ideellem Wert, von welchem man sich zuvor niemals trennen mochte, für das man aber auch keine richtige Verwendung hatte, und das deshalb häufig in der Kommode vereinsamt, es darf jetzt wieder im Rampenlicht stehen, weil es nun seinen würdigen Platz auf einem ganz persönlichen Stück, einem sehr individuellen Halsschmuck gefunden hat. Dieser manchmal auch glitzernde Fokus im Mittelpunkt eines besonderen Schmuckstückes, wird als festlicher und anlassbezogener Tagesschmuck und ganz besonders an einem glamourösen Abend eine besondere Augenweide sein. Ein cremefarbener handgestrickter Choker, in dessen Mittelpunkt ein glitzernder Frosch auf einem metallenen Stück Spitze ruht, welches von kupferfarbenen Rosen umgeben ist, könnte die Trägerin in Versuchung führen, dass Fröschlein einfach mal zu küssen, um zu schauen, welche Auswirkung diese Handlung für ihr romantisches Leben hat. Die Entscheidung dieses Schmuckstück als Hochzeitsschmuck auszuwählen liegt nahe. Breite Choker sind Geschmeide, die sehr halsnah und auch üppig liegen können, geeignet für Damen, die es eher prunkvoll lieben, doch auch ein schmales, feines in weissem Schmuckdraht gearbeitet Geflecht durchzogen von weissen Röschen, für diejenigen, die es zarter lieben, auch hierbei wird gerne  der persönliche Farbwunsch der Braut in einer dazu getroffenen näheren Absprache über ihre Hochzeits-Sonderanfertigung erfüllt. Mit besonders ausgesuchten Perlen, diese in klaren und graphischen Formen wie kleine Stäbchen, Röhrchen oder Pfeile, entstehen mit Drahtseide aufgefädelte Ketten, die an den 20-er Jahre-Stil erinnern. Facettenreich in den Farben, teilweise mit schillernden Punkten, Tupfen oder feinen Strichelchen gezeichnet, werden sie im Wechselspiel mit schlichten, glatten oder schillernd geschliffenen Kugelperlen kombiniert. Diese  gefädelten Perlenketten setzen einen schlichten, farbigen Akzent, die so manchem Kleidungsstück den im wahrsten Sinne letzten Schliff oder Pfiff geben werden.